Gerinnung verstehen mit Kostja Teil 2

Die Basics der Gerinnung wurden in Teil eins von unserem Experten Kostja Steiner ja schon besprochen. Nun soll es im 2. Teil um die Behandlung von blutenden Patienten gehen – natürlich leicht verständlich und praxisrelevant:

Hier findet ihr die Shownotes und den ersten Teil – mit der Nerdfallmedizin Gerinnungs-SOP 🙂

Autor: gophilipp

Ich bin begeisterter Notfallmediziner aus Nürnberg. Ich arbeite in der Notaufnahme und als Notarzt sowie ärztlicher Dozent und versuche mich mit Nerdfallmedizin an der FOAMed Welt zu beteiligen.

4 Kommentare zu „Gerinnung verstehen mit Kostja Teil 2“

  1. Hallo zusammen,
    Danke für die Beleuchtung des doch oft im Dunkeln gelassenen Themas.
    Eine Frage hätte ich noch:
    Wir führen ja auf unseren RTW’s Calcium mit. Macht es Sinn bei schweren Blutungen oder einem Polytrauma standardmäßig/präventiv Calcium zu geben?
    Gruß
    Marc

    1. Calcium fällt vorallem bei Transfusion von EKs schnell ab, da darin EDTA enthalten ist. In der Frühphase im RTW wäre Fibrinogen theoretisch sinnvoller.
      Schäden würde Calcium in der Präklinik sicher nicht, Daten dazu gibt es aber auch nicht.
      Danke für das Feedback.

Was meinst du? Schreib uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s