Nerdfacts 01/2022: Krampfanfall und Status Epilepticus

Ein epileptischer Anfall sieht dramatisch aus – in den neuen Nerdfacts diskutieren wir:

  1. Wie kann man einen „echten“ epileptischen Anfall von einer konvulsiven Synkope unterscheiden?
  2. Wie definiert sich ein Status Epilepticus?
  3. Wie therapiert man einen Status Epileticus? – inkl. handlicher Tabelle mit Maximaldosen. Denn Antikonvulsiva werden häufig unterdosiert!

Update 09.02.2022: Erhöhung der Initialdosen bei Benzodiazepinen nach Leitlinie, Ergänzung RD (nicht nur ZNA) bei Definition Status, Klarstellung Kurzinfusion bei Antikonvulsiva, Ergänzung Abkürzung PNES (danke an @ZoiNetou und @Moeritzl!)

Mehr Informationen zum Thema gibt’s hier:

Autor: Martin Fandler

I like EM, critical care, prehospital EM, medical education and #FOAMed too.

2 Gedanken zu „Nerdfacts 01/2022: Krampfanfall und Status Epilepticus“

  1. Guten Tag. Erst großen Dank für den Einsatz. Super tolle Content.
    Kurze Ergänzung/Frage bezüglich Therapiestufen Es scheint so das man Benzos bis 12 mg für 60kg verabreichen kann?! Was ist jetzt mit Ceiling-Effekt??? MfG .

Kommentar verfassen