Simulation/Training von Standardsituationen

Simulation muss nicht besonders realitätsgetreu sein, sondern Standardsituationen ausreichend darstellen.
Sinn ist es, dass problematische Situationen und Praktiken so lange trainiert werden, bis diese ohne große
Anstrengung ausgeführt werden können. So werden mentale Ressourcen für sonstige Probleme freigehalten.

Weiterlesen „Simulation/Training von Standardsituationen“

Schockiger Patient? -Push Dose Pressors!

„Der hat einen schlechten Druck!“
Ein Satz, der sowohl auf der Straße im Rettungsdienst, als auch in der Notaufnahme und auf Intensivstationen häufiger fällt. Aber was tun um den Blutdruck schnell zu stabilisieren? Ein mögliches Konzept: „Push Dose Pressors“ oder „Katecholamine aus der Hand“.

 

Einleitung – wo hat man Blutdruckprobleme?

  • Schock (Hämorrhagisch, Obstruktiv, Distributiv, Kardiogen)
  • aber auch iatrogen im Rahmen von Narkose/Intubation!
  • Cave: „PERI-ARREST Situation“

Weiterlesen „Schockiger Patient? -Push Dose Pressors!“

Geburtshilfe im Rettungsdienst Teil 2 – Das Kind kommt!

Die unerwartete Geburt im Rettungsdienst oder in der Notaufnahme setzt uns manchmal ziemlich unter Stress – dabei sind wir oft nur Zuschauer und die werdende Mutter bekommt das Kind ohne großes Einmischen. Wie ihr euch und euer Team ideal vorbereitet und die Mutter unterstützt und welche Kniffe es zu beachten gilt zeigen wir euch im folgenden Beitrag.

Vorbereitung:
  • Raum/RTW aufheizen
  • Set zum Abnabeln (2 (Nabel-) Klemmen, Schere)
  • Absaugung (niedriger Druck)
  • Handtücher/Decken (ggf. am eigenen Körper oder Heizung vorwärmen)
  • Kinderkoffer bereitlegen
  • (großlumigen) IV Zugang der Mutter anlegen

Weiterlesen „Geburtshilfe im Rettungsdienst Teil 2 – Das Kind kommt!“