Schmerz oh weh – Analgosedierung im Notfall!

Der Patient hat brutale Schmerzen – eine Analgosedierung muss her! Doch: Welches Medikament? Wieviel? Und wie bereiten wir uns optimal vor?

Diese und viele andere Fragen bespricht Martin mit Dr. Christian Engelen, einem erfahrenen Anästhesisten, Notarzt und Notfallmediziner im neuen Video!

… am Ende des Artikels gibt es zusätzlich ein Video mit konkreten Fällen aus der Praxis!

Grundsätzlicher Ablauf:

1.) Ist eine Analgosedierung überhaupt notwendig?

z.B anhaltender Schmerz trotz Lagerung etc, Exazerbation der Schmerzen bei Umlagerung/Transport erwartbar, invasive Intervention nötig?

2.) Ist eine Analgosedierung möglich?

Sind Schutzreflexe und ausreichende Eigenatmung vorhanden? Oder Narkose + Beatmung nötig?

3.) Vorbereitung!

  • Absprache Team.
  • Monitoring: Pulsoxymetrie, Blutdruck, (EKG), Kapno erwägen
  • Sauerstoffgabe!
  • Beatmungsbeutel / Absauger immer bereit haben!

4.) Medikation

Viele Kombinationen aus den häufigst verfügbaren Substanzen (Fentanyl, (Es)ketamin, Midazolam, Propofol) möglich.

„Kochrezept 1“: (Es)ketamin + Midazolam

„Kochrezept 2“: Fentanyl mono (ev. + Propofol)

„Kochrezept 3 – Special“: „Ketofol“
Insbes. bei schmerzhaften Eingriffen (Thoraxdrainage, Reponierung…) elegant. An Wirkung herantitrieren, Vorschlag zu Dosierung:

  • Ketamin 20-30mg iv ODER Esketamin 10-15mg iv Boli
  • + Propofol 20-30mg iv Boli

Analgosedierung.png

Checkliste APNOE:

1.) Stimulation (Kommandoatmung)

2.) Atemwege freimachen (Esmarch-Handgriff, Guedeltubus, ggf. stabile Seitenlage); Sauerstoffzufuhr erhöhen (wenn nicht bereits geschehen)

3.) Assistierte Beatmung (Masken-Beutel-Beatmung, ggf auch supraglottische Atemhilfen)

4.) Antagonisierung möglich bzw. sinnvoll?

5.) Narkose, Intubation, Kontrollierte Beatmung

 

Tipps aus der Praxis:

Vorsicht bei Dreifachkombination (Benzodiazepin + Esketamin + Opiat)

Bei älteren Patienten mit Ketamin eher vorsichtig.

Intranasale Gabe nicht nur bei Kindern erwägen!

 

Fälle aus der Praxis:

 

 

Quelle:

Engelen Ch, Fandler M. SOP Analgosedierung in der Notfallmedizin. Notfallmedizin up2date 2018; 13: 122-124. DOI 10.1055/a-0607-1729

Autor: Martin Fandler

I like EM, critical care, prehospital EM, medical education and #FOAMed too.

Ein Gedanke zu „Schmerz oh weh – Analgosedierung im Notfall!“

Was meinst du? Schreib uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s