Shortcut: Lebensbedrohlicher Asthmaanfall

Der lebensbedrohliche Asthmaanfall ist seltener geworden – was sind Risikozeichen und wichtige Therapiekonzepte?

Einen fokussierten Überblick gibt’s im aktuellen Shortcut.

Mehr Informationen gibt’s im Nerdfallmedizin-Video zu Asthma.

Notfallsonografie prähospital – Ultraschall auf der Straße und im Rettungswagen

Für Einige vielleicht ein nerdiges Thema – für Alle die in die in der klinischen Notfallmedizin arbeiten schon fast ein alter Hut: Ultraschall. Nachdem in den letzten Jahren bewiesen wurde, wie oft eine fokussierte Sonografie lebensrettende oder sofort therapierelevante Ergebnisse gebracht hat, kommen kleine, handliche Ultraschallgeräte zunehmend auch auf Rettungsmittel… aber nach was suchen und wann einsetzen?
Im neuen Video gibt es einen pragmatischen Überblick über Szenarien und auch einige Tipps zum Einsatz – und wo man vielleicht auch etwas zurückhaltend sein sollte.


Weiterlesen „Notfallsonografie prähospital – Ultraschall auf der Straße und im Rettungswagen“

Shortcut Bauchschmerz / akutes Abdomen

Bauchschmerz… bereitet uns oft Bauchschmerzen. Was sind die wichtigsten Prinzipien in der Notfallversorgung, worauf sollten wir achten? Einige wichtige Fakten gibt’s im neuen Shortcut.

Mehr Infos zum Thema gibt es in unseren Videos zum Thema „akutes Abdomen„.

Neue Reanimationsleitlinien 2021 (ERC) Zusammenfassung

Das European Resuscitation Council (ERC) hat die neuen ERC Guidelines 2021 für Reanimation veröffentlicht: Download (Executive Summary hier; GRC-Deutsche „Kompaktfassung“ mit >200 Seiten hier). Nach einer ersten Phase mit „Drafts“, die zu öffentlichem Kommentar aufgerufen hatten, sind nun die finalen Leitlinien kostenlos online zugänglich. (Die American Heart Association hat bereits im Vorjahr neue Leitlinien veröffentlicht – zur Zusammenfassung der AHA-Guidelines geht es hier).

Hier ein Überblick über die wichtigsten Änderungen 2021 (und die wichtigsten Punkte, die gleich geblieben sind), hier fokussiert auf klinisch-praktische Aspekte:

Kurzzusammenfassung der aus unserer Sicht wichtigsten Änderungen:

Erwachsene:

  • Gleichwertigkeit von Amiodaron und Lidocain bei VT/VF (CPR)
  • iv-Zugang gegenüber io-Zugang bevorzugt
  • leicht modifizierter Tachykardie-Algorithmus
  • Abschwächung der Rolle von Ultraschall – „nur für Erfahrene“ (wegen potentiellen Pausen)
  • Angepasster Algorithmus für Hyperkaliämie

Kinder:

  • Angepasste Beatmungsfrequenz (früher 10/min) nach Alter
  • Kinder-Algorithmus (15:2) gilt für alle Kinder, die den Kreißsaal verlassen haben (von wenigen Stunden Alter bis zu Pubertät)

Generell: Transportziel bei OHCA (prähospitalem Arrest) sollte ein Klinikum mit Erfahrung und 24h (!) Verfügbarkeit von (hochqualifizierter) Intensivmedizin inkl. Temperaturmanagement, Herzkatheter und Neuro-Diagnostik (CT) sein = Cardiac Arrest Center (bzw. Maximalversorger).

Es folgen in etwas mehr Detail die wichtigsten Änderungen und Kommentare:

Weiterlesen „Neue Reanimationsleitlinien 2021 (ERC) Zusammenfassung“

Nach dem Krampfanfall

Im letzten Video haben wir den Status Epilepticus und die neuen Leitlinie dazu diskutiert. Aber – viel häufiger kommen wir nach einem Krampfanfall in Kontakt mit Patient:innen. Was sollten wir dann tun? Welche Abklärung ist sinnvoll?

Und: Wie unterscheidet man eigentlich einen epileptischen Anfall von einer konvulsiven Synkope und dissoziativen Anfällen?

Wir sprechen wieder mit dem Neurologen PD. Dr. Simon Fandler-Höfler:

Weiterlesen „Nach dem Krampfanfall“

Krampfanfall und Status Epilepticus

Ein generalisierter Krampfanfall sieht dramatisch aus – und wir müssen meist schnell handeln. Was sind überhaupt die Ursachen und was tun wir? Welche Medikamente kann man geben und wieviel davon?

Wir besprechen diesen relativ häufigen Notfall mit PD. Dr. Simon Fandler. Um das Vorgehen nach einem abgelaufenen Anfall und die Unterscheidung verschiedener Formen (inkl. konvulsiver Synkope) geht es im zweiten Video.

Weiterlesen „Krampfanfall und Status Epilepticus“

Shortcut Beatmungsnotfall

Es gibt wenige Situationen, wo so viel von unserem sofortigen Handeln abhängt, wie beim akuten Beatmungsnotfall. Wenn der Patient / die Patientin am Beatungsgerät „crasht“ und die Hypoxie droht, gibt es viele Ursachen – und panisches Drehen an den Knöpfen des Beatmungsgerätes hilft selten weiter.

Deshalb gibt es das Akronym „DOPE“ für Ursachen von Beatmungsproblemen und „HAND“ als strukturierte Sofortmaßnahmen – diesmal als Shortcut!

Mehr Infos und genauere Erklärungen zum strukturierten Vorgehen bei diesen oft dramatischen Situationen gibt’s auch in unserem Video zum Thema.

Eigen- und Fremdgefährdung – Teil 2! Tipps und Tricks von PsychCast!

Fremdgefährdung – wann liegt die eigentlich vor und wie schätze ich das Ganze ab? Nicht besonders einfach und gerade in der Praxis oft ganz anders als in Lehrbüchern. Daher geht es in Teil 2 mit Dr. Jan Dreher von PsychCast wieder um einen Fall an dem wir wichtige Punkte verdeutlichen wollen!

Weiterlesen „Eigen- und Fremdgefährdung – Teil 2! Tipps und Tricks von PsychCast!“