Shortcut physiologisch schwieriger Atemweg

Die Intubation muss nicht immer mechanisch schwierig sein – manchmal versucht uns auch der schwerkranke Patient selbst einen Strich durch die Rechnung zu machen. Mehr dazu im aktuellen Shortcut!

Infos und Details gibt’s im Video zum Thema High Risk Intubationen!

Trachealkanülen – Notfallmanagement

Patienten mit Trachealkanülen begegnen uns immer wieder. Was ist das richtige Notfallmanagement, wenn es wirklich eng wird? Wir haben ein Video zu den Basics über Trachealkanülen gemacht und können euch ein spitzen Flowchart von Wiebke gleich mitliefern!

Weiterlesen „Trachealkanülen – Notfallmanagement“

Wir brauchen dich! Nerdfallmedizin Umfrage – was können wir besser machen?

Seit 2017 ist viel passiert bei Nerdfallmedizin… fast 150 Videos, zahlreiche Beiträge in sozialen Medien und viele neue Formate (Facts, Fälle, EKG, Pearls…). Und in Zukunft möchten wir noch besser werden!

Jetzt bist du an der Reihe: Was gefällt dir an Nerdfallmedizin? Was können wir besser machen? Und welche Zukunftsideen findest du spannend?

Schenk uns 5-10 Minuten deiner Zeit und beantworte die NERDFALLMEDIZIN UMFRAGE! (Gerne auch an Kolleginnen/Kollegen weiterleiten!)

Vielen lieben Dank!!

Anionenlücke in der Notfallmedizin

Die Anionenlücke ist für Viele erstmal ein etwas abstraktes Rechenkonstrukt – dabei ist sie auch für Nicht-Nerds hilfreich. Wo man sie braucht und Tipps, wie man sie pragmatisch einsetzt gibt’s im neuen Video.

Weiterlesen „Anionenlücke in der Notfallmedizin“

Atemwegssicherung bei Kindern 2: Sonderfälle und Extremsituationen

Im zweiten Teil unseres Videos fragt Philipp Prof. Dr. Sebastian Russo zu konkreten Fällen im Zusammenhang mit Atemwegs- und Beatmungsproblemen bei Kindern.

Fazit ist, dass Basics oft besser sind als wilde Experimente und ein rationales Vorgehen vor dem Einsatz maximal invasiver Maßnahmen kommt.

Weiterlesen „Atemwegssicherung bei Kindern 2: Sonderfälle und Extremsituationen“

Shortcut Anaphylaxie

Wichtige Punkte zur Anaphylaxie in einer Minute gibt’s im aktuellen Shortcut.

Mehr Infos im ausführlichen Video!

Ergänzung Dosierung bei Kindern: In den ERC-Leitlinien von 2015 wird die Altersgrenze etwas anders gezogen (<6 Jahre: 150µg im, 6-12Jahre 300µg im, >12 Jahre: 500µg im), unsere Dosierungsangabe bezieht sich auf die deutsche Anaphylaxie-Leitlinie (Link AWMF), hier ist die Grenze (vereinfacht) zwischen 300µg und mehr beim Autoinjektor mit 60kg (in etwa 14 Jahre) angegeben. Die WHO-Leitlinie spricht einfach nur von „Kindern“, die 300µg erhalten sollten. Im Endeffekt sind sicherlich beide Varianten ein guter Weg – das Wichtigste ist vor allem, dass überhaupt Adrenalin verabreicht wird, denn: Adrenalin i.m. rettet!!!